E-Mail-Marketing für den E-Commerce: Die wichtigste Maßnahme in unserer Online-Marketing-Strategie

Haben Sie gewusst, dass mehr Gewinne durch E-Mail-Marketing erzielt werden als über die sozialen Netzwerke? Wir werden Ihnen die wichtigsten Punkte vorstellen, damit Sie diese Werbemaßnahme vollends ausschöpfen können.

Das Verfassen und Versenden von E-Mails mit dem Zweck Produkte, Unternehmensinformationen, Kampagnen oder spezifische Werbemittel eines Unternehmens oder einer E-Commerce-Webseite zu verbreiten, bleibt nach wie vor eine der effektivsten Strategien für die Generierung der direkten Umwandlungen, die zwischen den verschiedenen Methoden des Online-Marketings bestehen.

Aktuellen Umfragen zufolge übertrifft das E-Mail-Marketing im E-Commerce die anderen Marketing-Strategien in Reichweite, Verkaufsabschlüssen und ROI:

  • Marketing-Spezialisten in den USA, die an der eMarketer -Umfrage teilgenommen haben, sagen, dass die ROI beim E-Mail-Marketing im Jahr 2016 bei 122 % lag. Dies ist 4 mal so hoch, wie bei anderen Marketingansätzen.

Nachdem die Daten analysiert wurden, ist festzustellen, dass jetzt die perfekte Zeit ist, um E-Mail-Marketing zu starten, wenn Sie dies bis jetzt noch nicht getan haben.

Haben Sie immer noch Zweifel? Wir geben Ihnen noch einige weitere Gründe dafür, warum Sie das E-Mail-Marketing zu einem essentiellen Werkzeug in Ihrem E-Commerce machen sollten.

E-Mail-Marketing generiert mehr Umsätze als soziale Netzwerke

Haben Sie schon gewusst, dass 2 000 Fans auf Facebook bei weitem nicht dasselbe sind wie 2 000 Abonnenten in Ihrer E-Mail-Datenbank? Es ist nicht einmal annähend dasselbe.

Die organische Reichweite von Facebook (d.h. Die Anzahl der Personen, die Ihre Anzeige sehen, ohne davon beeinflusst zu werden) befindet sich seit einigen Jahren im freien Fall. Zudem beträgt die durchschnittliche Rate von Seiten mit maximal 2 000 Fans 3 bis 6 %.

Im Gegensatz dazu sind 2 000 E-Mail-Adressen, die Sie mit dem Verkauf über Ihren Online-Shop oder andere Sammelaktionen erhalten haben, mit einem wahren Schatz gleichzusetzen, da diese Personen bereits Ihr Interesse an Ihrem E-Commerce gezeigt haben und somit die Informationen schätzen, die Sie in Ihren Newsletter oder andere E-Mails mit ihnen teilen. Natürlich besteht ein großer Unterschied zwischen den 2 000 E-Mails, die Sie von Einzelpersonen erhalten haben, die sich dafür entschieden haben, Ihre Webseite zu abonnieren, und den E-Mail-Adressen, die Sie mit einer fraglichen Methode in Besitz gebracht oder gekauft haben.

Personalisierte E-Mails bringen Kunden zu Ihrem Online-Shop

Kunden reagieren positiv darauf, in einer E-Mail persönlich und direkt angesprochen zu werden. Zudem begrüßen Kunden es, wenn diese E-Mails nützliche und interessante Informationen enthalten, die direkt auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Versetzen Sie sich in die Lage des Kunden und versuchen Sie die Inhalte Ihrer E-Mail-Marketing-Strategie auf die Bedürfnisse der Kunden anzupassen. In anderen Worten: Führen Sie eine geordnete und gut segmentierte Datenbank. Durch diese kleinen Maßnahmen schaffen Sie eine engere Kundenbindung. Dadurch geben Sie Ihren Kunden das Gefühl, dass Sie sie anhören, was wiederum in mehr Besuche Ihres Online-Shops resultiert.

Eine Art der E-Mail für jeden Wunsch

Es ist von großer Bedeutung, den Unterschied zwischen einem Newsletter und einer anderen E-Mail-Art (die ebenfalls sehr nützlich für Ihre E-Mail-Marketing-Strategie sein können) zu kennen. Hier eine kurze Zusammenfassung der Unterschiede:

  • E-Commerce Newsletter: diese Art der E-Mail wird periodisch verschickt und kann verschiedene Inhalte, wie Informationen zum Unternehmen/der Webseite, Neuigkeiten, branchenspezifische Informationen, Angebote, Werbung, etc. enthalten. Dies ist der Schlüssel zur Kundengewinnung (und Umsatzsteigerung) durch die Erstellung interessanter Inhalte. (Link zu zukünftigem Beitrag)
  • E-Mail wegen verlassenem Einkaufwagen: zahlreiche Kunden betreten einen Online-Shop und legen sogar Produkte in den Einkaufswagen, beenden jedoch die Transaktion nicht. Dies ist eine Erinnerung für den Kunden, dass das Produkt immer noch zum Verkauf steht.
  • Cross-Selling E-Mail: je nach Art der Produkte, die Sie in Ihrem Online-Shop verkaufen, gibt es Überschneidungen mit den oder Ergänzungsprodukte für die zuvor gekauften Produkte der Kunden, die Sie anbieten können.
  • Auto-Reply E-Mail: eine E-Mail, die automatisch an den Kunden geschickt wird, wenn er einen Einkauf getätigt hat, um die Bestellung zu bestätigen und dem Kunden ein beruhigendes und sicheres Gefühl über Ihren Online-Shop zu vermitteln.

E-Commerce-E-Mails sind ein wichtiges Instrument jeder Marketing-Strategie, um Kunden für Ihren Online-Shop zu gewinnen. Allerdings sind sie auch eine großartige Informationsquelle. Vergessen Sie nicht, die analytischen Codes in Ihre E-Mails zu integrieren. Einige E-Mail-Server tun dies bereits automatisch. Auf diesem Weg können Sie herausfinden, was funktioniert und was der Verbesserung bedarf. Dies ist ein wichtiger Aspekt, wenn Sie mehr Kunden für Ihre Webseite gewinnen und Ihren Umsatz steigern wollen.

Wie man eine E-Mail-Marketing-Strategie für einen effektiven Online-Shop entwirft. Wir werden Ihnen die Tricks im nächsten Beitrag erklären.

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 2 Durchschnittlich: 5]

Schreiben Sie einen Kommentar